Montag, 7. Januar 2013

"Thoughts could leave deeper scarring than almost anything else" - J.K Rowling

Heute morgen bin ich mit eher gemischten Gefühlen zur Schule gefahren, dazu noch völlig übermüdet und vollkommen ohne Motivation. 
Ich dachte es nicht aber ich habe die 6 Stunden Qual überlebt. 
Und um ehrlich zu sein bin ich sogar ganz froh, dass die Schule wieder begonnen hat.
Jetzt habe ich endlich wieder irgendwas zu tun, das mich ein bisschen von dem anderen Bullshit ablenkt, der mich in den letzten Tagen zu sehr beschäftigt hat. 
Endlich wieder Menschen um mich rum, die die Maske als 'normal' ansehen und nicht alles weiter hinterfragen. 
Okay, es könnten auch ein paar weniger sein als gleich meine ganze Schule mit über 900 Schülern, aber was solls.
Die letzten Tage der Winterferien habe ich überwiegend melancholisch und depressiv in meinem Bett verbracht, und hatte viel zu viel Gelegenheit um Nachzudenken. In solchen Momenten steigere ich mich in meine Probleme hinein und das macht es wirklich nicht besser.
Deshalb ist Schule jetzt eigentlich garnicht so verkehrt,  und im Moment läuft es sogar ganz gut.. Okay vielleicht sollte ich das nicht behaupten, bevor wir nicht die ganzen Arbeiten wiederbekommen haben, aber ich habe ein ganz gutes Gefühl bei der Sache.




1 Kommentar:

  1. Ich tagge dich =)

    http://isasisle.blogspot.de/2013/01/danke.html

    AntwortenLöschen